Grauschnäpper / Spotted Flycatcher ,   Malerei / Painting
Der Grauschnäpper / Spotted Flycatcher, Oil on Aluminium, D 90 cm

Unser kulturelles Erbe sagt uns, dass Natur etwas ist, was wir nicht sind.

Nach Phasen der Mystifizierung, Romantisierung und Technisierung des Naturbegriffs, die alle aus dem Blickwinkel der Kultur hervorgegangen sind, scheint sich gerade ein Paradigmenwechsel zu ergeben. Nach Jahrhunderten der Expansion und des damit einhergehenden Raubbaus, stellt sich angesichts der umfassenden Kultivierung der Natur die Auffassung ein, dass wir selbst Teil der Natur sind. Aber was ist Natur?

Our cultural heritage tells us, that nature is something else then we are.

After phases of mystification, romanticism and technical treatment of the term of nature, all out of the contrasting viewpoint of culture, a change of mind seems to come. After centuries of expansion and ruinous exploitation, that goes with it, we are facing the all over cultured nature and begin to think that we are nature too. But what is nature?


Ein frühes Ergebnis, inspiriert durch Ernst Mach / An early result, inspired by Ernst Mach
Ein frühes Ergebnis, inspiriert durch Ernst Mach / An early result, inspired by Ernst Mach

Wenn ich mich umschaue stelle ich fest, dass ich von der Welt umgeben bin. Mein Standpunkt ist in jedem Fall subjektiv. Sicherlich könnte ich im Geiste eine andere Perspektive einnehmen, aber das wäre eine Abstraktion.

Die Erfahrung des „in der Welt seins“, die mein Bewusstsein bestimmt, führt auf der Ebene des Visuellen zu einer Form, die nicht dem geometrischen Raum entspricht. Die Gegebenheit meines Standpunktes ergibt zwangsläufig die Form einer Sphäre. Als Subjekt befinde ich mich immer im Zentrum meiner Sphäre. Die Objekte im Raum, der mich umgibt, erscheinen in einer flächenhaften Anordnung auf der inneren Oberfläche meiner Sphäre. Das ist meine natürliche Perspektive.

(Eine ausführliche Darstellung dieses Themas gibt es unter TXT)

When I take a look around I find that I´m surrounded by the world. My point of view is subjective in every case. Surely I could choose an other perspective in my mind, but that would be an abstraction.

The experience of „beeing in the world“ forms my consciousness and it leads on visual perception to a form that does not fit the geometric space. The facts of my viewpoint lead consequently to the form of a sphere. As a subjekt I´m always in the center of my sphere. The objects in the space, that surrounds me, appear on the inner surface of my sphere. That is my natural perspective.